Holz in der Hütte

Das renommierte Ahr-Weingut „Josten & Klein“ möchte die Weine des Jahrgangs 2018 in französischen Barrique-Fässern reifen lassen. Die Besonderheit der Eichen-Fässer: sie sind nicht nur traditionell in Handarbeit hergestellt, sondern auch ein Garant für aromatische Spitzenweine!

Marc Josten 3. Januar 2018, 17:00
12.670 €
erreicht vom ersten 5.000 € Fundingziel.
Zweites Fundingziel: 12.000 €
125
Unterstützer
0
Tage übrig
  • Beschreibung
  • Neuigkeiten

Ploppster ExperiseDas Weingut „Josten & Klein“ wurde erst 2011 gegründet – und ist damit das jüngste an der Ahr. Es legte einen echten Senkrechtstart hin: mit dem ersten Jahrgang schaffte man nicht nur sofort die Aufnahme in den renommierten „Gault&Millau Weinguide“, sondern wurde dort zur „Entdeckung des Jahres“ gekürt. 2014 kürte sie das Magazin Falstaff zum „Newcomer des Jahres“. Eine Besonderheit des Guts ist, dass es als eines von nur ganz wenigen in Deutschland Weinberge in zwei Anbaugebieten besitzt. Zum einen am Mittelrhein, genauer in Leutesdorf, zum anderen an der Ahr, wo Marc Josten früher die Trauben zur „Winzergenossenschaft Mayschoss-Altemahr“ brachte, der ältesten noch existierenden Winzervereinigung Deutschlands.
Mittlerweile wird Marcs Weingut in allen Weinführern zu den besten beider Anbaugebiete gezählt, wobei er sowohl mit Rieslingen, wie Pinot Noir und Sauvignon Blanc brilliert. Einen besonderen Ruf hat sich das Weingut für den gefühlvollen Ausbau seiner Weine im Barrique, dem kleinen französischen Holzfass, erarbeitet.

Josten & Klein

Ohne Barrique-Fässer sind Rotweine internationaler Klasse nicht denkbar. 2018 möchten Josten&Klein fünfzehn neue anschaffen, die dann drei bis fünf Jahre genutzt werden. Die Gesamtinvestition beträgt 12.000 €, da ich mit zwei sehr renommierten, französischen Tonnellerien arbeite, deren Fässer besonders feine Aromen an die Spitzenweine abgeben, und entsprechend kostspielig sind. Es handelt sich um die Küfereien Gauthier Freres und Latour (die Tonnellerie des berühmten Burgunder-Weingutes). Barrique-Fässer werden hier noch traditionell in Handarbeit hergestellt. Von Latour ordere ich gerne junge gebrauchte, die perfekt für seine Ortsweine sind. Für meine Spitzenweine kommen ausschließlich neue Fässer zum Einsatz.

Das Anschaffen von fünfzehn neuen französischen Barrique-Fässern.

Neben all den Paketen, mit deren Erwerb Ihr das Projekt unterstützen könnt, stellt ihr sicher, dass meine Trauben von Ahr und Mittelrhein in hervorragende Barrique-Fässer wandern, wo sie perfekt heranreifen können.

Die Fässer der Tonnelerien Gauthier Freres und Latour werden bis zur Weinlese im Herbst 2018 angeschafft.

Josten & Klein ist ein relativ neues Weingut, das hochwertige Weiß- und Rotweine aus den beiden rheinland-pfälzischen Weinbaugebieten Ahr und Mittelrhein anbietet. Wir, Weinbautechniker Marc Josten und Diplom-Önologe Torsten Klein, haben nach zusammen gut 25-jähriger Erfahrung 2011 Josten & Klein gegründet.
An der Ahr, dem größten geschlossenen Rotwein-Anbaugebiet Deutschlands, bewirtschaften wir Rebflächen u. a. im Mayschosser Mönchberg, einer vom VDP als Großes Gewächs klassifizierten Lage, mit den klassischen Rebsorten Spät- und Frühburgunder.
Riesling, Sauvignon Blanc und Grauburgunder bauen wir in der Leutesdorfer Gartenlay an, gelegen in dem ältesten und größten Weindorf am Mittelrhein, das flussabwärts als letzte große Riesling-Bastion des Deutschen Weinbaus gilt. Unsere Weine bauen wir an der Ahr aus. Dort werden sie auch gefüllt.

Weingut Josten & Klein GmbH
Ringofenstraße 3

53424 Remagen

E-Mail info@josten-klein.com

www.josten-klein.com

Geschäftsführer: Marc Josten
Handelsregister: Amtsgericht Koblenz HRB 22738
USt-IdNr. DE278718389

Video: Musik von FRAMETRAXX